Die aktuelle Frage an die Stadt Bochum

Der folgenden Frage an die Stadt Bochum ist die Karte des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)  Natura 2000 mit Rodungsflächen beigefügt worden. Hier ein Auszug aus dem dritten Schreiben an die Stadt Bochum:

… Insgesamt werden durch die geplanten Baumaßnahmen ca. 5 ha, das heißt rund 20 % der Waldfläche in der Biotopverbund-fläche VB-A-4509-008 vernichtet!
In diesem Zusammenhang machen wir darauf aufmerksam, dass Bochum nach Angaben des LANUV nur über 8,9 % schutzwürdige Biotope in der gesamten Stadtfläche verfügt und damit nicht nur weit unter dem Durchschnitt sondern auch unter dem Soll der FFH/Natura 2000-Verpflichtung liegt. Selbst Gelsenkirchen verfügt über 14,9 % schutzwürdige Biotope in der Stadtfläche!
Wieso sollen alleine von der o. g. Biotopverbundfläche im Bochumer Stadtgebiet ca. 5 ha Wald vernichtet werden und gleichzeitig sucht die Stadt Bochum Nachnutzungskonzepte für riesige bereits versiegelte Flächen, die bekanntlich u. a. bei Opel frei sind bzw. frei werden?

Vollständige Version des Schreibens an die Stadt: Frage an die Stadt Bochum vom 17.11.2013

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.